Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

Erfolgreiche Nutzung von E-Learning an Fachhochsch

Trotz unterschiedlicher Rahmenbedingungen für den Medieneinsatz an Fachhochschulen und Universitäten setzen einer aktuellen Umfrage der HIS Hochschul-Informations-System GmbH und des Multimediakontors Hamburg zufolge bereits 58 Prozent der Fachhochschulen eine eigene Lernplattform ein. 42 Prozent der Fachhochschulen verfügen eigenen Angaben zufolge über eine zentrale Anlaufstelle zum Thema E-Learning. Eine aktuelle Bestandsaufnahme ergab am 7. Dezember 2006 der HIS-Workshop “E-Learning an Fachhochschulen” in Hannover.

Im Zentrum des Workshops, den rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten, stand die Frage nach der nachhaltigen Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien sowie nach deren Eignung zur Realisierung strategischer Hochschulziele. Vertreterinnen und Vertreter von Hochschulleitungen, zentralen und fachlichen Einrichtungen der Fachhochschulen FHTW Berlin, Furtwangen, Joanneum (Graz), Kaiserslautern, Lübeck und Regensburg berichteten von ihren Erfahrungen mit der netzgestützten Fernlehre.

Prof. Dr. Ullrich Dittler, Professor für Interaktive Medien an der Hochschule Furtwangen (HFU), führte aus, dass sich über 90 Prozent der Studierenden der HFU den Einsatz elektronischer Lehr- und Lernformen zur Unterstützung des Präsenzstudiums wünschen. Auch an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) Berlin sind einer Anwenderbefragung zufolge 85 Prozent der Studierenden an der “Ablage von Lehrmaterialien” auf einer zentralen Plattform der FHTW interessiert. Zugleich stellen 63 Prozent der Lehrenden an der FHTW Lernmaterialien auf einer eigenen Webseite bereit.

Auf die FH Regensburg entfielen im Studienjahr 2005/06 rund zehn Prozent aller Kursbelegungen des bayerischen Verbundinstituts “virtuelle hochschule bayern” (4.368 Kursbelegungen), so Prof. Dr. Herbert Kopp, Leiter des Rechenzentrums der Fachhochschule Regensburg. Für den Bereich des Open Distance Learning verwies die oncampus GmbH, eine E-Learning-Tochter der FH Lübeck, auf über 6.000 Kursbelegungen durch 1.340 Studierende der weiterbildenden Studiengänge Medieninformatik und Wirtschaftsingenieurwesen im zweiten Halbjahr 2006.

Die Präsentationen des Workshops stehen kostenlos zur Verfügung. Mit dem Thema E-Learning an Fachhochschulen befasst sich darüber hinaus ein Band der HIS-Publikationsreihe “Forum Hochschule”, der in Kürze unter dem Titel “E-Learning an deutschen Fachhochschulen. Fallbeispiele aus der Hochschulpraxis” erscheinen wird.

VERANSTALTUNG

Workshop E-Learning 2006

NÄHERE AUSKÜNFTE

Klaus Wannemacher