Geschäftsführender Vorstand

Ralf Tegtmeyer


E-Mailtegtmeyer@his-he.de
Mobil+49 160 90624059
Telefon+49 511 169929-12

Leitung Bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mailhaase@his-he.de
Mobil+49 151 72644760
Telefon+49 511 169929-49

Leitung Hochschulinfrastruktur

Joachim Müller


E-Mailj.mueller@his-he.de
Mobil+49 160 90624064
Telefon+49 511 169929-15

Leitung Hochschulmanagement

Dr. Grit Würmseer


E-Mailwuermseer@his-he.de
Mobil+49 160 90947127
Telefon+49 511 169929-78

Unternehmenskommunikation

Katharina Seng


E-Mailseng@his-he.de
Mobil+49 151 67861338
Telefon+49 511 169929-56

Unternehmenskommunikation

Kendra Rensing


E-Mailrensing@his-he.de
Mobil+49 171 1292613
Telefon+49 511 169929-46

BEDARFSPLANUNG

Auf einen Blick

HIS-HE ist bundesweit führend, wenn es um Expertise und Bemessung des Flächenbedarfs in Forschung, Lehre und Infrastruktur geht. Mit objektiven Flächenprogrammen schaffen wir die Grundlage und unabdingbare Voraussetzung für sämtliche Planungsentscheidungen. Es geht damit z. B. um die Beantwortung der Frage, ob Anmietungen oder Komplett- bzw. Teil-Modernisierungen, Ersatz- oder Erweiterungs-Neubauten erforderlich sind und wenn ja, in welchem Umfang.

Flächenbedarfsmessung

Für sämtliche Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie für zentrale wissenschaftliche Einrichtungen, zentrale Einrichtungen, Verwaltung, Service, Graduiertenzentren etc. bemessen wir den Flächenbedarf. Hierbei werden u. a. Forschungsrichtungen, Arbeitsweisen und Aufgaben genauso berücksichtigt wie New Work und neue Lehr- und Lernformen.
Das Ergebnis der Flächenbedarfsbemessung sind Flächenprogramme. Zum frühen Zeitpunkt einer Planung sind Flächenprogramme der richtige Weg, da sie verlässlich und fortschreibungsfähig sind sowie zugleich der Unvorhersehbarkeit und Dynamik des Hochschul- und Wissenschaftsbaus Rechnung tragen. In der in der Gegenüberstellung mit dem Flächenbestand erhalten Sie Flächenbilanzen und damit den Überblick über die Flächenressourcen. Hiermit wird auch ein wirtschaftlicher und nachhaltiger Umgang mit Flächenressourcen ermöglicht.
Neben der Flächenbedarfsbemessung begutachten wir auch bereits vorliegende Bedarfsanmeldungen und Raumprogramme.

Aktuelle Projekte (AUSWAHL)

  • Hochschule für Musik und Theater Leipzig: differenzierte Flächenbedarfsermittlung
  • Bauliche Entwicklungsplanung für die Universität der Bundeswehr München

Lehr- und Lernräume

Nicht nur unter den Bedingungen der aktuellen Covid-19-Pandemie, sondern schon länger durch die zunehmende Digitalisierung wandelt sich auch Lehren und Lernen an Hochschulen. Die Verlagerung von Präsenzveranstaltungen zu digitaler Lehre stellt neue qualitative wie quantitative Anforderungen an bestehende wie künftige Lehr- und Lernräume. Wir begleiten diese Entwicklung durch

  • Auslastungsuntersuchungen von Hörsälen, Seminarräumen, Lernräumen innerhalb und außerhalb von Bibliotheken
  • Bedarfsplanungen für Hörsäle und Seminarräume mit Betrachtung der notwendigen Platzzahlen und Raumgrößen
  • Empfehlungen zur räumlichen Umsetzung bedarfsgerechter wie auch moderner Konzepte in der Lehre
  • Konzepte für das Selbststudium

Aktuelle Projekte (AUSWAHL)

  • HAW Hamburg Campus Berliner Tor und Oberbillwerder: Moderne und zukunftsorientierte Konzepte für Büroarbeitsplätze, Labore und Lernräume 
  • BMBWF Österreich: Zukunft Hochschule 2.0, Neue Lernwelten in physischen und virtuellen Infrastrukturen 

Wissenschaftliche Bibliotheken

HIS-HE verfügt über umfassende Erfahrungen in der Erstellung von Gutachten rund um die wissenschaftliche Informationsversorgung der Hochschulen durch Hochschulbibliotheken. Wir unterstützen Sie hierbei in Flächenbedarfsbemessungen, Personalbedarfsplanung, Fragen der Medienausstattung, Art und Umfang benötigter Nutzerarbeitsplätze, Standortkonzepten sowie in der Erstellung oder Prüfung von Raumprogrammen und Kostenabschätzungen (Bauwerks- und Gesamtbaukosten).

Forschung und Lehre in der Hochschulmedizin

HIS-HE hat eine langjährige Erfahrung in der Beratung medizinischer Lehr- und Forschungseinrichtungen. Diese haben sich parallel zu den Veränderungen im Gesundheitssystem zusätzlich den neuen Herausforderungen des Hochschulwesens zu stellen.

Im Mittelpunkt unserer Bedarfsplanungen stehen standortweite Konzepte für die Forschungs- und Lehrflächen von Instituten und Kliniken. Unsere Arbeit fügt sich damit nahtlos in die auf Krankenversorgung ausgerichteten Masterpläne der Universitätsklinika ein. In einer Reihe von Referenzprojekten wurden spezifische Planungsinstrumente für die Medizin und die Zahnmedizin mit ihren vielfältigen Schnittstellen zur Krankenversorgung entwickelt.

Wir bieten Medizinischen Fakultäten und Universitätsklinika:

  • eine Analyse ihrer Lehr- und Forschungsstrukturen
  • eine differenzierte Bedarfsbemessung der dafür erforderlichen Flächen
  • Belegungsplanungen für Lehr- und Forschungsgebäude
  • Konzepte für zukunftsweisende Investitionsplanungen.

Aktuelle Projekte (AUSWAHL)

  • JWGU Frankfurt: Dr. Senckenbergische Anatomie – Aktualisierung Flächenprogramm 

Mensen & Cafeterien

HIS-HE hat in Kooperation mit dem Deutschen Studentenwerk (DSW) zwei Leitfäden zur Planung gastronomischer Einrichtungen an Hochschulen vorgelegt: den Leitfaden zur Mensaplanung sowie den Leitfaden zur Cafeteriaplanung. Die Leitfäden enthalten Planungsempfehlungen zur Flächenplanung von Mensen und Cafeterien. Auf dieser Grundlage können folgende gutachterliche Leistungen rund um das Thema Mensaplanung erbracht werden:

  • Flächenbedarfsbemessung
  • Unterstützung bei geplanten Sanierungen oder Neubauten
  • Erstellung oder Prüfung von Raumprogrammen
  • Entwicklung von Standortkonzepten
  • Kapazitätsplanung für den benötigten Umfang gastronomischer Versorgung
  • Schätzung des Kostenrahmens (Bauwerks- und Gesamtbaukosten)