Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

Dienstreisemanagement und Klimaschutz an hessischen Hochschulen

Good Practice Beispiele und Ansätze für die verstärkte Integration von Klimaschutzaspekten in das Dienstreisemanagement

Bericht im Rahmen eines Projekts der CO2-neutrale Landesverwaltung Hessen

Veröffentlichungsdatum

08.05.2023

Autor:innen

Anja Zink, Philipp Nußbaum

Inhalt

Dieser Projektbericht soll hessischen Hochschulen sowie Dienststellen der hessischen Landesverwaltung mit Good Practice Beispielen und weiteren Ansätzen eine Unterstützung für die verstärkte Integration von Klimaschutzaspekten in das Dienstreisemanagement bieten. Der Bericht basiert auf einer vom Hessischen Ministerium der Finanzen (HMdF) geförderten Untersuchung an sechs hessischen Hochschulen.

In Hessen sind an den Hochschulen bereits einige Projekte im Bereich nachhaltiger Mobilität umgesetzt. Langfristige Verhaltensänderungen benötigen jedoch klare Vorgaben und attraktive Angebote auf Hochschul- bzw. Landesebene. Klare Vorgaben beziehen sich zum einen auf den Prozess der Beantragung und eine strengere Prüfung einer Dienstreise, zum anderen auf die Wahl eines klimafreundlichen Verkehrsmittels. Die Palette der einzusetzenden Angebote reicht von Vorbildfunktionen und der Kommunikation und Information der Reisenden über die Förderung klimafreundlicher Verkehrsmittel bis zur Bereitstellung von Reisealternativen in Form von gut ausgestatteten Videokonferenzräumen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Eigenverantwortung: Ein prominentes Beispiel hierfür ist die Selbstverpflichtung zum Verzicht auf Kurzstreckenflüge. Weitere Möglichkeiten betreffen die Reiseorganisation zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen.

Hinsichtlich der Umsetzbarkeit agiert jede Hochschule und jede andere Einrichtung unter unterschiedlichen Ausgangsbedingungen, so dass die Anwendbarkeit von Maßnahmen individuell zu prüfen ist. Die unter Kapitel 3 beschriebenen Handlungsvorschläge und Good Practice Beispiele bieten jedoch ein breites Angebot an Vorschlägen, in dem jede Einrichtung passende Maßnahmen finden kann. 

Der Bericht befindet auf der Website des Projekts CO2-neutralen Landesverwaltung Hessen.