Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

Justus-Liebig-Universität Gießen: Professionalisierung des Fachbereichsmanagements

AUSGANGSPUNKT UND ZIELSETZUNG

Fachbereiche und ihre Dekanate haben in Hessen durch den Gesetzgeber eine deutliche Stärkung ihrer Kompetenzen und Verantwortung erfahren. Sie werden zunehmend zu strategischen Partnern der Hochschulleitung und sind dadurch mit einer Vielzahl von strategischen und planerischen Fragestellungen befasst. Insbesondere die Gestaltung der inhaltlich-fachlichen Entwicklung des Fachbereichs und die darauf abgestimmte gezielte Verwendung der Ressourcen sind Anforderungen, die an Bedeutung gewinnen.

Die Universität Gießen bietet ihren Fachbereichen von zentraler Seite aus zur Bewältigung dieser Herausforderungen ein aufeinander abgestimmtes Servicepaket mit verschiedenen planungs-, budgetierungs- und controllingbezogenen Komponenten an. Ein Baustein in diesem Maßnahmenpaket ist die Unterstützung bei der Professionalisierung des Fachbereichsmanagements, die im Rahmen des Projektes durch HIS übernommen wird.

PROJEKTDESIGN UND ARBEITSSCHRITTE

In einer ersten Projektphase wurden die strategischen und budgetbezogenen Planungsprozesse in den Fachbereichen betrachtet, um in Workshopform einen Austausch von “good practices” über die Fachbereiche hinweg anzuregen und weitere Unterstützungs- und Qualifizierungsbedarfe aus Sicht der Dekanate zu identifizieren. Darauf aufbauend wurden für die Hochschulleitung und die Dekanate Empfehlungen zum weiteren Vorgehen bei der Professionalisierung des Fachbereichsmanagements formuliert.

Der Projektzeitraum für die erste Projektphase umfasste 3 Monate.

ERGEBNISSE

Strukturierte Ergebnisaufbereitung und Empfehlungen für die Hochschulleitung und die Dekanate.