Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

Entwicklung eines Kennwertverfahrens zur Flächenbedarfsermittlung für die Hochschulen in Sachsen

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK) ist regelmäßig mit Einzelfallprüfungen von Flächenbedarfsanmeldungen der Hochschulen konfrontiert. Vor diesem Hintergrund hat das SMWK HIS-HE mit der Entwicklung eines Kennwertverfahrens zur Flächenbedarfsermittlung für die HAW in Sachsen, inklusive Implementierung beim SMWK, beauftragt.

Das Kennwertverfahren für die sächsischen HAW (KWV Sachsen HAW) berücksichtigt die landesspezifischen Gegebenheiten der sächsischen Hochschullandschaft (Richtlinien der RLBau Sachsen, Fächercluster der sächsischen HAW zzgl. Orchideenfächer [z. B. Musikinstrumentenbau], Arbeitsweisen der sächsischen Hochschulprofessor:innen, interdisziplinäre Forschungseinrichtungen [FTZ], etc.).

Das von HIS-HE entwickelte KWV-Sachsen HAW ermöglicht es, den Flächenbedarf der Nutzungsfläche 1-6 für die fachlichen Einrichtungen ─ gegliedert nach Lehr- und Forschungsbereichen ─ sowie für Bibliotheken und die Hochschulleitungen/zentrale Hochschulverwaltungen der sächsischen HAW zu plausibilisieren. Es setzt auf der Planungsebene Freistaat/HAW an und stellt allen an maßnahmenbezogenen Flächenbedarfsanmeldungen Beteiligten einen Flächenrahmen zur Verfügung, der auf transparenter Grundlage ermittelt wird. Somit soll die Abstimmung des Freistaats (vertreten durch das SMWK) mit den Hochschulen über von ihnen vorgelegte Flächenbedarfsanmeldungen zukünftig erleichtert werden.

Projektmanagement

Thomas Warsitz

Eva Dorofeja Bönsch