Menü

Hochschule für Musik Detmold: Erkenntnis-Workshop im Bereich des Studierendenservice

Zielsetzung

Die Hochschule für Musik Detmold wird die vollständige Umstellung ihres Studienangebots auf Bachelor- und Masterstudiengänge mit der Einführung einer entsprechenden DV-Lösung (POS/LSF) verbinden. Daraus resultieren tiefgreifende Veränderungen, die Auswirkungen auf das Aufgabenspektrum, die Aufgabenwahrnehmung sowie die Aufgabenaufteilung zwischen den MitarbeiterInnen des Studierendenservice sowie der Fachbereichs-Büros haben, die mit Aufgaben der Studierenden- und Prüfungsverwaltung betraut sind. Um die MitarbeiterInnen auf die veränderten Bedingungen vorzubereiten und zugleich Überlegungen für eine zukunfts- und kundenorientierte Servicelösung zu erarbeiten, hatte die Hochschule für Musik Detmold die HIS beauftragt, einen eintägigen Erkenntnisworkshop durchzuführen.

Projektdesign

Zur Erarbeitung der Zielsetzungen wurde im Februar 2008 ein eintägiger Erkenntnisworkshop an der Hochschule für Musik Detmold durchgeführt. HIS moderierte diesen Workshop und lieferte entsprechend der Zielsetzungen fachlichen Input. Zur Vorbereitung des Workshops wurden im Vorfeld Analysen der Aufbauorganisation sowie des Aufgabenspektrums durchgeführt. Im Verlauf des Workshops wurde u.a. eine Prozessanalyse im Aufgabenfeld der Prüfungsverwaltung durchgeführt.

Arbeitsschritte

  • Analyse der Zusammenarbeit zwischen dem Studierenden-Service und den Fachbereichs-Büros
  • Formulierung von Bedarfen, die aus dem Einsatz der Software POS/LSF resultieren
  • Überlegungen zur Einführung von Teamstrukturen
  • Zusammenführung von Aufgaben der Studierendenverwaltung, der Prüfungsverwaltung, der zentralen Studienberatung sowie des Akademischen Auslandsamts zur Etablierung einer integrierten Servicelösung

Veröffentlichungen

Ergebnisdokumentation (April 2008 - unveröffentlicht)

Ihr Ansprechpartner

Dr. Harald Gilch