Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

Willkommen daheim! – Neue Datenbank für deutsche Forscherinnen und Forscher im Ausland

Die Rückkehr aus dem Ausland können deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ab sofort mit Hilfe einer neuen Stipendiendatenbank vorbereiten. Das Deutsche Mobilitätszentrum bei der Alexander von Humboldt-Stiftung bietet eine Online-Stipendiendatenbank für Rückkehrer an.

Deutschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die aus dem Ausland zurückkehren wollen, bietet die Alexander von Humboldt-Stiftung ein bundesweit neuartiges Unterstützungsprogramm an. Von sofort an können Interessierte nach einem längeren Forschungsaufenthalt im Ausland ihre Rückkehr nach Deutschland mit Hilfe einer neuen Stipendiendatenbank vorbereiten, teilte die Stiftung am 02. März in Bonn mit. Die Online-Datenbank wird vom deutschen Mobilitätszentrum bei der Humboldt-Stiftung bereitgestellt.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler müssen nur ihr Fachgebiet und ihren Karrierestatus angeben und erhalten dann eine Liste der für sie in Frage kommenden Fördermöglichkeiten mit direkten Links und einer kurzen Beschreibung des jeweiligen Programms. Auf der Website finden sich auch Tipps für den Wiedereinstieg in den deutschen Alltag: von einem Abkürzungsverzeichnis für das Lesen von Wohnungsanzeigen über Jobbörsen bis hin zu Informationen über die Anrechnung von Rentenzeiten. Auch für ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich für einen Aufenthalt in Deutschland interessieren, und Deutsche, die im Ausland forschen wollen, finden sich beim Deutschen Mobilitätszentrum entsprechende Förderdatenbanken sowie Informationen zu zahlreichen anderen Themen.

Das Deutsche Mobilitätszentrum bei der Alexander von Humboldt-Stiftung ist Teil des EU-Projekts „Netzwerk von Mobilitätszentren“ (ERAMORE). Ziel ist es, die Information und Beratung für international mobile Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler europaweit zu optimieren und damit die Attraktivität des Forschungsstandortes Europa zu erhöhen. Außerdem wird für die Forscherberatung an Hochschulen und Forschungseinrichtungen eine Veranstaltungsreihe zur Fortbildung und Vernetzung angeboten. (ol)

Quelle: dpa