Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

HIS-HE:Mitteilungsblatt 4|2021 erschienen

Bauen und Arbeitsschutz an Hochschulen – Erfahrungen der Unfallversicherungsträger

Die Relevanz der Planungstätigkeiten und -prozesse und dabei der Einbezug aller internen und externen Akteure sowie die Beratung durch die Fachkräfte für Arbeitssicherheit an den Hochschulen wird in einem Gastbeitrag von Dr. Hans-Joachim Grumbach, Unfallkasse Nordrhein-Westfalen sowie Sachgebietsleiter Hochschulen und Forschungseinrichtungen der DGUV, aufgenommen. Inhaltliche Schwerpunkte in der Praxis der freiwilligen Beratungsleistung durch die Unfallversicherungsträger sind u. a. die Verkehrs- und Fluchtwege, die Belegungsdichte von Büros, Hörsälen, Seminar- und Praktikumsräumen sowie die Ausstattung von Laboratorien, Werkstätten, Experimentierräumen und -hallen. Häufig auftretende Themen wie z. B. zu Durchgangsbreiten von Türen sowie aber auch zur Barrierefreiheit werden ganz konkret angesprochen. Betont wird hier auch, dass die wirtschaftliche Betrachtung eines Gebäudes sich nicht alleine auf die Herstellungskosten beziehen kann, sondern auch die absehbaren Aufwendungen u. a. für den Betrieb, Wartung und Instandhaltung mit einzubeziehen sind.

Charité goes Green – Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Universitätsmedizin; so der Titel eines weiteren Gastbeitrages. Dieser wurde von Tide Voigt, Umwelt- und Gefahrgutbeauftragte an der Charité Berlin verfasst. Die Charité trägt auf Grund ihres Leistungsprofils Forschen, Lehren und Krankenversorgung eine hohe gesellschaftliche Verantwortung. Klimaschutz und Umweltschutz voranzutreiben zählt für die Charité daher zu den Kernaufgaben einer nachhaltig orientierten Universitätsmedizin. Das Ziel der Charité ist die Integration des Nachhaltigkeitsgedankens in das tägliche Handeln aller Beschäftigten und Studierenden am Arbeits-/Studienplatz. Mit welchen (strukturellen) Maßnahmen dieses unterlegt ist, wird im Artikel erläutert.

Abgerundet wird das Mitteilungsblatt mit einem Bericht zum Intracting an Hochschulen mit dem Ziel der kontinuierlichen Steigerung der Energieeffizienz. Dazu fand im September 2021 eine Veranstaltung an der Universität Kassel statt; in dem Artikel werden ein kurzer Ein- und Rückblick gegeben.

Downloads

MBL04 2021.pdf