Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

Digitalisierung in Lehre und Forschung als institutionelle Herausforderung der Hochschulen

Stellungnahme des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung zu einer Anhörung im NRW-LandtagDie Fraktion der CDU im Landtag Nordrhein-Westfalen verweist in ihrem Antrag auf die Potenziale, die das Thema Digitalisierung von Bildung in Zusammenhang mit dem Aufkommen von Massive Open Online Courses (MOOCs), das heißt Online-Kursen ohne Zugangs- und Teilnehmerbeschränkung, in den zurückliegenden Jahren gezeigt habe. Die CDU-Fraktion plädiert für die Entwicklung einer (Landes-)Strategie, eine aktive Förderung der Digitalisierung in Lehre und Forschung sowie die Verankerung der Digitalisierung im Landeshochschulentwicklungsplan. Zudem spricht sich die Fraktion für die Einrichtung eines Koordinationsgremiums aus, das eine landesweite Hochschulkooperation im Bereich digitalisierter Lern- und Prüfungsformen initiieren und begleiten solle.
In seiner Stellungnahme verweist HIS-HE auf frühzeitige und langjährige Maßnahmen des nordrhein-westfälischen Wissenschaftsministeriums für die Entwicklung und Erprobung von E-Learning-Anwendungen an Hochschulen seit den 1990er Jahren. Unter Verweis auf aktuelle Fördermaßnahmen in verschiedenen Ländern befürwortet HIS-HE eine strategische Initiative zur Förderung digitalisierter Lern- und Prüfungsformate an den 37 Hochschulen in Trägerschaft des Landes. Als eine der größten Herausforderungen betrachtet HIS-HE den erforderlichen institutionellen Wandel von Lern- und Prüfungskulturen an den Hochschulen, der von starken Dienstleistungs-Infrastrukturen an den Hochschulen ebenso wie einer landesweiten Vernetzungseinrichtung unterstützt werden könne. Zugleich existiere ein breites Spektrum digitalisierter Lern- und Prüfungsformate, die neben MOOCs zur Bewältigung aktueller Herausforderungen im Hochschulbereich beitragen können, darunter Inverted Classroom, formative Self-Assessments, freie Lernmaterialien, Online Peer Learning und mobile Lernangebote.
Sowohl die Stellungnahme, die HIS-HE dem Ausschuss für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landtags Nordrhein-Westfalen im Vorfeld der Anhörung zukommen ließ, als auch der Antrag der Fraktion der CDU sind auf der Internetpräsenz des Landtags abrufbar.