Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

Die Vietnamesisch-Deutsche Universität in Ho-Chi-Minh-Stadt feiert ihre ersten Absolventen

Mit einem Trommelritual wird in Vietnam traditionell das Akademische Jahr eröffnet: Etwa 360 Studierende wurden so im neuen Studienjahr an der 2008 gegründeten Hochschule begrüßt. Einen besonderen Meilenstein in der noch jungen Geschichte der Vietnamesisch-Deutschen Universität (Vietnamese-German University, kurz VGU) stellte in diesem Jahr die Auszeichnung der ersten Absolventen aus den Masterstudiengängen Urban Development Planning, Computational Engineering und Business Information Systems dar.

Gleichzeitig wurde der neue Übergangscampus in der Provinz Binh Duong eröffnet. Etwa 70 Autominuten von Ho-Chi-Minh-Stadt entfernt hat die Universität übergangsweise bis 2017 eine akademische Heimat gefunden. Danach soll der Neubau des VGU-Campus fertig sein, den die Weltbank mit einem Kredit in Höhe von 180 Mio US$ finanziert.

Der neue Campus wird nach deutschem Vorbild errichtet. Planungsexperten der HIS Hochschul-Informations-System GmbH haben für den Hochschulneubau den Flächen- und Raumbedarf ausgearbeitet: Auf 45 Hektar sollen bis zum Jahr 2020 im Norden von Ho-Chi-Minh-Stadt zentrale Einrichtungen der Hochschule, ein Rechenzentrum, ein Sprachenzentrum, die Verwaltung und zwei weitere Forschungseinrichtungen entstehen. Die neue Hochschule wird mittelfristig 5.000 Studierenden in sieben Clustern ein Studium ermöglichen.

Die Vietnamesisch-Deutsche Universität will sich in den nächsten Jahren zu einer der führenden Forschungsuniversitäten Vietnams und Südostasiens entwickeln. Sie ist die erste internationale staatliche Universität, die Vietnam gemeinsam mit einem Partnerland aufbaut. Sie orientiert sich in ihren Studienstrukturen und Standards stark am deutschen Hochschulsystem. Lehrkräfte deutscher Hochschulen unterrichten als „flying professors“ Studierende in den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Die VGU ist ein gemeinsames Projekt der Bundesrepublik Deutschland und der Sozialistischen Republik Vietnam. Auf deutscher Seite ist die Gründung der VGU maßgeblich dem Engagement des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) zu verdanken – und wird zudem gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) sowie einem Konsortium aus 35 Hochschulen und führenden deutschen Technischen Universitäten (TU9). (ks)