Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

CO2-Bilanz und Energiebenchmarking an allen hessischen Hochschulen: HIS GmbH begleitet Nachhaltigkeitsstrategie Hessens

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Hessen (www.hessen-nachhhaltig.de) wurde im Juni 2009 das Teilprojekt CO2-neutrale Landesverwaltung verabschiedet und sollte alsbald umgesetzt werden. Die Gesamtprojektleitung liegt beim Hessischen Ministerium der Finanzen. Nachdem die Mittel bewilligt waren, stand der Realisierung der im Vorlauf erarbeiteten Einzelmaßnahmen nichts mehr im Wege. Das Einzelvorhaben CO2-Bilanz und Energiebenchmarking, gemeinsam vorbereitet durch die Landesregierung, die Hochschulen und die HIS GmbH, konnte somit beginnen.
Durch das Projekt sollen weitere Energieeinsparungen für die Hochschulen ermöglicht und der CO2-Ausstoß an den Hochschulen des Landes merklich reduziert werden. Dafür wird zunächst für jede Hochschule der Bestand in Form einer CO2-Bilanz aufgenommen und ein gebäudebezogenes Energiebenchmarking durchgeführt. Hierzu hat die HIS GmbH ein konkretes Konzept erarbeitet. Methodisch orientiert sich dieses an den positiven Erfahrungen, die die HIS GmbH in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Workshops im Zuge von Benchmarkingverfahren gesammelt hat. Die HIS GmbH wird das verabredete Verfahren moderieren und die hessischen Hochschulen in der weiteren Umsetzung begleiten.
Der Auftaktworkshop mit Vertretern der Hochschulen fand am 22. Juli 2009 unter Leitung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main statt. Aktuell erfassen alle hessischen Fachhochschulen und Universitäten die entsprechenden Daten in einem von der HIS GmbH strukturierten Erhebungsbogen. Beim zweiten Workshop am 28.10.2009 in der Philipps-Universität Marburg werden die ersten Erfassungen vorgestellt und diskutiert. Danach erfolgt die qualitative Analyse der Ergebnisse. Außerdem begleitet die HIS GmbH die Suche nach Optimierungsmaßnahmen an den Hochschulen, mithilfe derer die zwei Emissionen zukünftig entscheidend reduziert werden sollen.