Menü

WILLKOMMEN

Hochschulbau, Hochschulinfrastruktur, Hochschulgovernance - diesen drei Themenfeldern widmen sich die Beratungsaktivitäten des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung in Hannover. Die Einrichtung der 16 Bundesländer versteht sich als forschungsbasiertes unabhängiges Kompetenzzentrum.  Das Leistungsprofil sieht vor, institutionell finanzierte Grundlagen und Planungshilfen für Bau, Nutzung und Organisation von Hochschul-, Forschungs- und Bildungseinrichtungen zu erarbeiten sowie in Auftragsprojekten konkrete Beratung und Planungsunterstützung für Ministerien, Hochschulen und außerhochschulische Wissenschaftseinrichtungen anzubieten.

Nachrichten

Smarter Helfer für das Studium: Studierende tragen zur Entwicklung eines digitalen Assistenten bei

Im Rahmen des Förderprogramms „Innovationspotenziale digitaler Hochschulbildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit dem 1. November das Verbundprojekt „Studienindividualisierung durch digitale, datengestützte Assistenten“ (SIDDATA). Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. (HIS-HE)...

Mehr erfahren

HIS-HE ist Partner der Konferenz „Zukunft Lernwelt Hochschule“

Wie reagieren Hochschulen auf neue Herausforderungen bei der Gestaltung der Lernwelt Hochschule? Gibt es grundlegende Konzepte oder nur Einzelfalllösungen? Wie sieht die Gestaltung von physischen, digitalen und hybriden Lernräumen an den Hochschulen der Zukunft aus? 

Mehr erfahren

Im Fokus

Umsetzungsempfehlungen für die Übertragung der Bauherrenfunktion auf Hochschulen

Die deutschen Hochschulen sind in den letzten Jahren in einem gemeinsam getragenen Reformprozess von Politik und Ministerien in ihrer Eigenverantwortlichkeit gestärkt worden. In diesem Kontext ist  einzelnen Hochschulen auch die Funktion eines "Bauherren" übertragen worden. HIS-HE hat mit der nunmehr veröffentlichten Orientierungshilfe erstmals Materialien erarbeitet,  mit denen Hochschulen, Ministerien, Bauverwaltung und auch Politik den voraussetzungsvollen Akt einer Übertragung fundiert vorbereiten können. Soweit die Übertragung bereits Praxis ist, kann die Orientierungshilfe auch zur kritischen Reflexion der bisherigen Verfahren genutzt werden.

Mehr erfahren

Kennwerte für studentische Flächen an Hochschulen für Musik und Darstellende Kunst

Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung (HIS-HE) hat einen Leitfaden mit Empfehlungen zur Dimensionierung der studentischen Flächen an Hochschulen für Musik und Darstellende Kunst erstellt. Der Leitfaden wurde mit dem Ziel verfasst, Kennwerte, welche den Flächenbedarf pro Studienplatz wiedergeben, für die Studienrichtungen Musik und Darstellende Kunst zu generieren. Die Kennwerte berücksichtigen zudem die unterschiedlichen Zyklen des Studiums: das mit der Bologna-Reform eingeführte vierjährige Bachelor-Studium und das zweijährige konsekutive Master-Studium.

Mehr erfahren

Neue Projekte

Verbundprojekt (gefördert vom BMBF)
Studienindividualisierung durch digitale, datengestützte Assistenten (SIDDATA)

TU München und HIS-HE
Untersuchung der Produktivität in den Lebensmittelwissenschaften

Internationales Horizon-Scanning
Trendanalyse zur digitalen Hochschulbildung

Science City Bahrenfeld (Hamburg)
Konzept Lernwelten und Konzept Werkstätten

Medizinische Hochschule Hannover
Auslastungsuntersuchung der Lehrräume durch akad. Lehre, Ausbildung und weitere Veranstaltungen

Universität Nürnberg
Bauliche Entwicklungsplanung der neuen Technischen Universität in Nürnberg

Expertenkommission Forschung und Innovation
Schwerpunktstudie „Digitalisierung der Hochschulen“ im Auftrag der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) 

MWK Niedersachsen
Förderprogramm „Qualität plus – Programm für gute Lehre in Niedersachsen“

Hochschulen
Risikomanagement an Hochschulen - Erstellung von Handlungsempfehlungen für Hochschulen


Aktuelle Publikationen