Menü

WILLKOMMEN

+++ Informationen zu Corona-Regelungen +++

Hochschulbau, Hochschulinfrastruktur, Hochschulgovernance - diesen drei Themenfeldern widmen sich die Beratungsaktivitäten des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung in Hannover. Die Einrichtung der 16 Bundesländer versteht sich als forschungsbasiertes unabhängiges Kompetenzzentrum. Das Leistungsprofil sieht vor, institutionell finanzierte Grundlagen und Planungshilfen für Bau, Nutzung und Organisation von Hochschul-, Forschungs- und Bildungseinrichtungen zu erarbeiten sowie in Auftragsprojekten konkrete Beratung und Planungsunterstützung für Ministerien, Hochschulen und außerhochschulische Wissenschaftseinrichtungen anzubieten.

Wir bei HIS-HE sind auch in dieser Ausnahme-Situation hinsichtlich Corona/Covid-19 für Sie da.

Nachrichten

Welche digitalen Dienste benötigt die Wissenschaft?

Kollaboratives Arbeiten, Aufbereitung und Analyse von Daten, online Publizieren: nur einige Beispiele, die den Einsatz von digitalen Werkzeugen und Diensten erforderlich machen – auch in der Wissenschaft. Die Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen hat daher…

Mehr erfahren

HIS:Mitteilungsblatt 4|2020 erschienen:

Das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. (HIS-HE) informiert seit über 30 Jahren kontinuierlich im HIS:Mitteilungsblatt über aktuelle Entwicklungen zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz in Hochschulen. Das Mitteilungsblatt liefert Berichte zu erprobten und innovativen Erfahrungen aus der Praxis und…

Mehr erfahren

Im Fokus

Open Access-Band zeigt das Digitalsemester aus unterschiedlicher Perspektive

Die ExpertInnenbefragung „Digitales Sommersemester“ (EDiS), die das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. (HIS-HE) durchgeführt hat, fokussiert auf die mittelfristigen Folgen der Corona-Pandemie für Studium und Lehre. Die vom BMBF geförderte Studie ist nun im Tectum Verlag erschienen und in dessen eLibrary kostenlos abrufbar

Mehr erfahren

Maß­nah­men und Sofort­pro­gram­me der Län­der

Wie geht es nach den ‚Dama­ge Control‘-Maßnahmen an den Hoch­schu­len wei­ter? Die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens trafen auch die Hochschulen im Frühjahr 2020 unerwartet und plötzlich. Ohne lange Vorbereitungsphase mussten die Bildungseinrichtungen ihren Normalbetrieb auf größtenteils digitale Lehre umstellen. Diese spontane Umstellung führte zu didaktischen, technischen und infrastrukturellen Problemen an den Hochschulen
MEHR ERFAHREN

Aktuelle Publikationen