Komm. Leitung Hochschulinfrastruktur

Ralf-Dieter Person


E-Mail person@his-he.de
Mobil +49 160 90624061
Telefon +49 511 169929-14

Leitung bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mail haase@his-he.de
Mobil +49 151 72644760
Telefon +49 511 169929-49

LEITUNG HOCHSCHULMANAGEMENT

Dr. Maren Lübcke


E-Mail luebcke@his-he.de
Mobil +49 151 62955162
Telefon +49 511 169929-19

LEITUNG VERWALTUNG

Silke Heise


E-Mail heise@his-he.de
Mobil +49 151 72642896
Telefon +49 511 169929-57

UNTERNEHMENS-KOMMUNIKATION

Kendra Rensing


E-Mail rensing@his-he.de
Mobil +49 171 1292613
Telefon +49 511 169929-46

Allgemeine Anfragen


E-Mail info@his-he.de
Telefon +49 511 169929-0

Forum “Arbeitssicherheit in Hochschulen”

FORUM VON HIS UND DER LUK NIEDERSACHSEN VOM 10. BIS 12. SEPTEMBER 2007 AN DER TU BRAUNSCHWEIG

Vom 10. bis 12. September 2007 traf sich das Fachpersonal für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz der deutschen Hochschulen zum 15. Mal zum “Forum Arbeitssicherheit in Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen”. Das traditionsreiche Forum wurde an der TU Braunschweig ausgerichtet, wo es auch 2008 stattfinden wird. Die weitere Zukunft sieht auch Stationen an verschiedenen Hochschulen in anderen Bundesländern vor.

Mehr als 80 Teilnehmer folgten der Einladung der HIS Hochschul-Informations-Sylstem GmbH und der Landesunfallkasse Niedersachsen, um sich über die Anwendung aktueller Rechtsvorschriften zu informieren, Erfahrungen mit Kollegen anderer Hochschulen auszutauschen und praxisnahe Anwendungsbeispiele zu diskutieren.

Den Einstieg in das 15. Forum Arbeitssicherheit bildete ein Rückblick auf die Fortbildungstätigkeiten von HIS und der Landesunfallkasse sowie eine perspektivische Betrachtung der veränderten Rahmenbedingungen für die Präventionsarbeit an Hochschulen.

Ein besonderer Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf den Inhalten der Maschinenrichtlinie, den neuen Laborrichtlinien, der EU-Lärmschutzrichtlinie und den aktuellen Regelungen zum Hautschutz sowie deren praktischer Anwendung. Auch die Prüfung der Sicherheit bei hochschulinternen Veranstaltungen und die Motivation, die Richtlinien einzuhalten, wurden in einem Praxisbeispiel präsentiert. Abschließend wurden spezifische Aktivitäten vorgestellt, mit denen Hochschulen aktuellen Anforderungen an einen modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz nachkommen.