Menü
HIS-HE

Workshop Prüfungsverwaltung 2014

24. Juni 2014 in Potsdam

Neben Vorträgen zu den Leistungen und Planungen der HIS-Software bot der Arbeitskreis Prüfungsverwaltung gemeinsam mit der HIS-Hochschulentwicklung auf der HIS-Nutzertagung „Prüfungs- und Veranstaltungsmanagement“ im Juni in Potsdam drei Workshops an: Etwa 150 Mitarbeiter(innen) und Expert(innen) der Prüfungsverwaltung nutzten die Möglichkeit zum kollegialen Austausch und diskutierten Themen wie die Organisation der Prüfungsverwaltung, die Entwicklung und Veränderung von Prüfungsordnungen sowie die Modulentwicklung und -verwaltung – und entwickelten gemeinsam Good-Practice-Ansätze.

Die Einführung neuer Studienstrukturen hat nicht nur inhaltlich viele Umgestaltungen in Studium und Lehre hervorgebracht, sondern ebenso in den unterstützenden Verwaltungsprozessen und Organisationsstrukturen. Speziell für die Prüfungsverwaltung sind die Aufgaben komplexer geworden und mit einem großen Abstimmungsbedarf verbunden. Die Mitarbeitenden der Prüfungsverwaltungen an vielen Hochschulen sind daher an funktionierenden Lösungen und an den Erfahrungen anderer Hochschulen interessiert. Diesem Wunsch nach Austausch sind der AK Prüfungsverwaltung und die HIS-Hochschulentwicklung mit den moderierten Workshops nachgekommen.

Die Workshops

  • Entwicklung und Veränderung von Prüfungsordnungen
    Dr. Helge Braunholz, Bergische Universität Wuppertal und Dr. Matthias Schwarzmüller, Universität Leipzig

    In einem ersten Workshop diskutierten die Teilnehmer(innen) mit Dr. Helge Braunholz (Bergische Universität Wuppertal) und Dr. Matthias Schwarzmüller (Universität Leipzig) den Entstehungs- und Veränderungsprozess sowie die inhaltliche Gestaltung von Studien- und Prüfungsordnungen. Insbesondere wurden hierbei die notwendigen Arbeitsschritte des Gesamtprozesses vor Wirksamwerden der Prüfungsordnung und die daran zu beteiligenden Akteure in den Blick genommen. Ferner wurden der Umgang mit rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Lesbarkeit von Prüfungsordnungen samt Änderungen erörtert.

  • Organisation der Prüfungsverwaltung
    Dr. Karin Schimpf, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und Dr. Markus Glöckner, Universität Rostock

    Die Frage nach der Organisation der Prüfungsverwaltung wurde im zweiten Workshop durch Dr. Karin Schimpf (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) und Dr. Markus Glöckner (Universität Rostock) aufgeworfen. Gemeinsam mit den Teilnehmer(inne)n wurden die Notwendigkeit, das Vorgehen sowie die nötigen Rahmenbedingungen für eine Modernisierung der Prüfungsverwaltung herausgearbeitet. Beide Workshops wurden von Imke Jungermann von der HIS-Hochschulentwicklung moderiert

  • Module aus Sicht von IT, Lehre und Verwaltung
    Brigitte Kittel, Technische Universität Berlin und Dr. Leonore Schulze-Meeßen, HIS-Hochschulentwicklung

    Im dritten Workshop wurde versucht, ein ideales Modul zu skizzieren. Vor dem Hintergrund rechtlicher Rahmenvorgaben sowie den Hinweisen aus diversen Akkreditierungsprozessen diskutierten Brigitte Kittel (Technische Universität Berlin) und Dr. Leonore Schulze-Meeßen (HIS-Hochschulentwicklung) gemeinsam mit interessierten Hochschulvertreter(inne)n kritische Aspekte wie Modulgröße, -dauer und -prüfungen.