Menü

Tagung BolognJa: Studienstruktur! Studienzeit! Studienmanagement?

23. bis 24. März 2011 in Hildesheim

Etwa 130 Vertreterinnen und Vertreter aus Bildungsministerien, Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie Qualitätsmanager/innen, Lehrende und Studierende diskutierten im Rahmen der Tagung "BolognJa: Studienstruktur! Studienzeit! Studienmanagement?" über die Studierbarkeit von Studiengängen. Zu der gemeinsamen Tagung luden die Stiftung Universität Hildesheim und die HIS Hochschul-Informations-System GmbH am 23. und 24. März 2011 nach Hildesheim ein.

Die Tagung bot erstmals einen Überblick über die Forschungsergebnisse der BMBF-Forderlinie "Hochschulforschung als Beitrag zur Professionalisierung der Hochschullehre". Der inhaltliche Schwerpunkt lag auf der Hochschullehre, verknüpft wurden die Forschungsergebnisse mit der Diskssion über Interventionsmöglichkeiten. Insbesondere wurde die Perspektive der Studierenden auf die Reform einbezogen. Während am ersten Tagungstag Studienergebnisse und Methoden im Fokus standen, wurden am zweiten Tag mögliche Ansätze erarbeitet, mit denen sich die Lehr- und Lernsituaiton verbessern ließe.

Tagungsprogramm: 23. März 2011

Moderation: Prof. Dr. Erwin Wagner, Stiftung Universität Hildesheim

  • Begrüßung

    Uni Hildesheim als Studierendenuniversität
    Prof. Dr. Toni Tholen, Vizepräsident für Lehre der Stiftung Universität Hildesheim
    Dr. Peter Zervakis, Hochschulrektorenkonferenz (HRK),
    Projekt "nexus"

    Prof. Dr. Erwin Wagner, Stiftung Universität Hildesheim, center for lifelong learning
  • Panorama Forschung

  • Panel I: Forschungsinstitute

    Was macht für Studierende ein gutes Studium aus?
    Dr. Christoph Heine, HIS GmbH Hannover

    Welche Auswirkungen hat die Einschätzung des Arbeitsmarktes von Studierenden auf ihr Studienverhalten?
    Harald Schomburg, Interantionales Zentrum für Hochschulforschung Kassel (INCHER-Kassel)

    Wie die Studienstrukturen strategisches Studieren herbeiführen
    Dr. Roland Bloch, Institut für Hochschulforschung Wittenberg e. V. (HoF)
  • Panel II: BMBF-Projekte A

    Untersuchung zu Studienverläufen und Studienerfolg (USuS)
    Prof. Dr. Marianne Merkt, Dr. Hilke Rebenstorf, Universität Hamburg

    Wirksamkeit problembasierten Lernens als hochschuldidaktische Methode (PBL)
    Dr. Antonia Scholkmann, Technische Universität Dortmund

    Erforschung und Weiterentwicklung literaler Kompetenzen von B.A. Studierenden (LiKoM)
    Dr. Nadja Sennewald, Dr. Ulrike Preußer, Universität Bielefeld

    Studium und Beruf. Subjektive Theorien von Studierenden und Lehrenden zwischen Praxisbezug, Employability und Professionalisierung (STEP)
    Gudrun Hessler, Universität Bielefeld
  • Panel III: BMBF-Projekte B

    Prokrastination im Hochschulkontext: Ein Programm zur differentiellen Diagnose und individualisierten Intervention (ProDI-H)
    Cüneyt Sandal, Karlsruher Institut für Technologie

    Förderung effektiven Wissenserwerbs im Medizinstudium durch Verbesserung der Kompetenz zum selbstregulierten Lernen von Studierenden (SMMS)
    Matthias Nückles, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

    Fehlverhalten und Betrug bei der Erbringung von Studienleistungen: Individuelle und organisatorisch-strukturelle Bedingungen (Fairuse)
    Sebastian Sattler, Constantin Wiegel, Universität Bielefeld
  • Panel IV: BMBF-Projekte C

    Studium für Berufstätige: Erfolgsfaktoren für Lifelong Learning an Hochschulen (Stu+Be)
    Karola Wolff-Bendik, Andreas Schmidt, Universität Duisburg-Essen

    Forschungsprojekt ZEITLast;: Überblick – Anliegen, Methoden, Ergebnisse
    Prof. Dr. Rolf Schulmeister, Dr. Christiane Metzger, Universität Hamburg
    Prof. Dr. Heidi Krömker, Jens Weber, Technische Universität Ilmenau
    Lena Groß, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Prof. Dr. Erwin Wagner, Kirsten König, Thomas Rosenthal, Stiftung Universität Hildesheim
  • Panorama Forschung – Plenum und Ausstellung

    Was macht exzellente Lehre aus? Eine Synopse
    Bettina Jorzik, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V.

Tagungsprogramm: 24. März 2011

  • Begrüßung
    Verknüpfung und Orientierung
    Prof. Dr. Erwin Wagner, Stiftung Universität Hildesheim
  • Einstiegsplenum Interventionen
    Die Bedeutung der Schlüsselkompetenzen für das Studium
    Dr. Claudia Mertens

    Den Bologna-Prozess nachjustieren mittels E-Learning?
    Dr. Klaus Wannemacher, HIS GmbH Hannover

    Wie nimmt Studienberatung die Studierendenperspektive auf?
    Martin Schulz, Stiftung Universität Hildesheim
  • Panorama Innovation und Intervention

  • Panel I: BMBF-Projekte A

    Untersuchung zu Studienverläufen und Studienerfolg
    Prof. Dr. Marianne Merkt, Dr. Hilke Rebenstorf, Universität Hamburg

    Wirksamkeit problembasierten Lernens als hochschuldidaktische Methode (PBL)
    Dr. Antonia Scholkmann, Technische Universität Dortmund

    Erforschung und Weiterentwicklung literaler Kompetenzen von B.A. Studierenden (LiKoM)
    Dr. Nadja Sennewald, Dr. Ulrike Preußer, Universität Bielefeld
  • Studium und Beruf. Subjektive Theorien von Studierenden und Lehrenden zwischen Praxisbezug, Employability und Professionalisierung (STEP)
    Gudrun Hessler, Universität Bielefeld

  • Panel II: BMBF-Projekte B

    Projekt ZEITLast – Lehrorganisation
    Prof. Dr. Heidi Krömker, Jens Weber, Technische Universität Ilmenau

    Projekt ZEITLast – Workshops Zeitmanagement
    Prof. Dr. Erwin Wagner, Kirsten König, Stiftung Universität Hildesheim

    Projekt ZEITLast – Blockunterricht
    Prof. Dr. Rolf Schulmeister, Dr. Christiane Metzger, Universität Hamburg

    Fehlverhalten und Betrug bei der Erbringung von Studienleistungen (Fairuse)
    Sebastian Sattler, Constantin Wiegel, Universität Bielefeld
  • Panel III: BMBF-Projekte C

    Prokrastination im Hochschulkontext: Ein Programm zur differentiellen Diagnose und individualisierten Intervention (ProDI-H)
    Cüneyt Sandal, Karlsruher Institut für Technologie

    Förderung effektiven Wissenserwerbs im Medizinstudium durch Verbesserung der Kompetenz zum selbstregulierten Lernen von Studierenden (SMMS)
    Matthias Nückles, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

    Studium für Berufstätige: Erfolgsfaktoren für Lifelong Learning an Hochschulen (Stu+Be)
    Karola Wolff-Bendik, Andreas Schmidt, Universität Duisburg-Essen
  • Panorama Innovation – Plenum

    Kommentare
    Prof. Dr. Toni Tholen, Stiftung Universität Hildesheim
    Prof. Dr. Rolf Schulmeister, Universität Hamburg
    Studierende der Stiftung Universität Hildesheim