Menü
HIS-HE

Forum Qualitätsmanagement 2014

Qualitätssicherung von Studiengängen jenseits der Programmakkreditierung: Neue Herausforderungenfür Organisationsentwicklung und Hochschulsteuerung

29. Januar 2014 in Hannover

Im Zuge der Systemakkreditierung entstehen derzeit an vielen Hochschulen neue, hochschuleigene Modelle und Verfahren zur Qualitätssicherung und -entwicklung von Studiengängen, die die bisher externe Akkreditierung und Re-Akkreditierung von Studiengängen ablösen.

Im Anschluss an eine erste Tagung zu diesem Thema, bei der im April 2013 Peer Review-basierte Verfahren wie interne Akkreditierung, Audits und Beiräte diskutiert wurden, hat HIS-Hochschulentwicklung das Thema aufgrund des großen Interesses erneut aufgegriffen. Im Fokus stand diesmal die Frage, wie der komplexe Prozess der Konzeption und Etablierung der neuen Verfahren im Sinne der Organisationsentwicklung gestaltet werden kann.

Hierzu stellten die Technische Universität München (TUM), die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) und die Fachhochschule für Oekonomie & Management (FOM) Modelle der hochschulinternen Qualitätssicherung von Studiengängen vor, die im Zuge der Systemakkreditierung derzeit entstehen oder bereits entstanden sind.

Ergänzend zu den Praxisbeispielen wurden die besonderen Herausforderungen, die sich bei der Etablierung hochschulinterner Qualitätssicherungsverfahren ergaben, aus Sicht des Akkreditierungsrats beleuchtet. Dabei wurden auch die Beratungen des Akkreditierungsrats zur weiteren Entwicklung der Qualitätssicherung im deutschen Hochschulsystem berücksichtigt, die zum Ende 2013 in einer strategischen Planung zusammengefasst worden waren.

Diese und weitere Fragen wurden im Anschluss gemeinsam mit den Referent(inn)en und Teilnehmer(inn)en des Forums Qualitätsmanagement 2014 im Rahmen eines Podiums diskutiert.

Vorträge