Menü

Forum Prüfungsverwaltung 2011

27. bis 28. Januar 2011 in Hannover

Die deutschen Hochschulen unterliegen einem Veränderungsprozess, der sowohl die wirtschaftlichen als auch die bildungspolitischen Rahmenbedingungen betrifft. Unter anderem kommt mit dem zunehmenden Wettbewerb im Hochschulsystem der Service- und Kundenorientierung eine steigende Bedeutung zu.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass dem Studierenden als "König Kunde" alle Erwartungen und Bedürfnisse erfüllt werden, sondern, dass im Rahmen rechtlicher und professioneller Normen das Spannungsverhältnis zwischen Service- und Kundenorientierung sowie Rechtsvorschriften ausgelotet werden muss. Dies gilt insbesondere für die Prüfungsverwaltung, die auf Basis von rechtlich abgesicherten Regelungen Dienstleistungen für Angehörige der Hochschule erbringt. Häufig muss sich die Tätigkeit am Verwaltungshandeln im öffentlichen Bereich ausrichten, das mitunter einer Service- und Kundenorientierung im Wege steht. Studierende empfinden dies oft als bürokratischen Zwang.

Im Forum Prüfungsverwaltung 2011 standen deshalb Fragen zum Verhältnis von Serviceorientierung und Rechtsförmigkeit im Rahmen des Verwaltungshandelns im Zentrum der Diskussion. In Form von Vorträgen und Arbeitsgruppen wurden einzelne Aspekte dieser Thematik aufgegriffen und näher beleuchtet.

Vorträge