Menü

Universität Stuttgart: Organisationsentwicklung des Dezernats VI - Technik und Bauten

Untersuchungsgegenstand waren die mit baulichen, technischen und infrastrukturellen Aufgaben des Gebäudemanagements betrauten Organisationseinheiten in der Universität Stuttgart. Ziel war die Schaffung binnenstruktureller Voraussetzungen, um den veränderten Anforderungen an ein professionelles Gebäudemanagement, an den Einsatz neuer Steuerungsformen sowie an eine zukunftsorientierte Personalpolitik begegnen zu können. Teilziele waren:

  • Strukturierung und Evaluierung bisheriger Reformvorschläge der Universität zwecks Professionalisierung von Aufgaben und Prozessen im Gebäudemanagement anhand der Kriterien Qualität/Kompetenz, Kundenorientierung und Ressourceneinsatz,
  • Identifikation und Bewertung der Schnittstellen in gebäude-, sicherheits- und umweltbezogenen Prozeßabläufen und damit auch von Reorganisationspotenzialen in der Hochschule, insbesondere zwischen dem Dezernat VI und der Stabsabteilung Sicherheitswesen,
  • Optimierung des Einsatzes bestehender bzw. zur Auswahl stehender neuer Steuerungsinstrumente, insbesondere des CAFM-Systems,
  • Einleitung eines Organisationsentwicklungsprozesses in den untersuchten Bereichen, der mittelfristig die Kräfte einer stetigen Selbstorganisation stärkt und damit diese in die Lage versetzt, sich an neue Anforderungen schnell und effektiv anpassen zu können.

Veröffentlichungen

Projektbericht (2003): Organisationsentwicklung des Dezernats VI - Technik und Bauten - der Universität Stuttgart (unveröffentlichter Bericht)