Menü

Studie zum Bildungsverständnis im europaweiten Vergleich

Im Auftrag der Ad-hoc AG „Hochschulbildung für das digitale Zeitalter im europäischen Kontext“ des Hochschulforums Digitalisierung, die von der Hochschulrektorenkonferenz betreut wird, führt HIS-HE eine Studie zum „Bildungsverständnis im europaweiten Vergleich“ durch. Im Rahmen der Studie analysiert HIS-HE das Bildungsverständnis verschiedener EU-Länder sowie der EU-Kommission exemplarisch. Die Studie wird insbesondere auf Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten im Hinblick auf Herkommen und Entwicklung des jeweiligen Bildungsverständnisses fokussieren, um Ansätze im Umgang mit der Digitalisierung vergleichen und kontextualisieren zu können.

Ziel der Untersuchung ist es, einerseits aufzuzeigen, inwiefern sich Bildungsverständnisse durch die Digitalisierung verändern, und andererseits durch einen systematischen Vergleich dazu beizutragen, ein gemeinsames Verständnis von Hochschulbildung für das digitale Zeitalter entwickeln zu können.