Menü

Sachsen-Anhalt: Beratung zur Weiterentwicklung der Nachwuchsförderung in Sachsen-Anhalt

Ziel der Untersuchung

Die HIS GmbH hat für das Bundesland Sachsen-Anhalt eine allgemeine Bestandsaufnahme der bestehenden Nachwuchsförderung mit Empfehlungen zu deren Weiterentwicklung, insbesondere in der Arbeitsteilung zwischen dem Wissenschaftszentrum Wittenberg (WZW), den Universitäten des Landes und anderen Einrichtungen, durchgeführt. Zwei Zielsetzungen des Projektes sind explizit zu nennen:

  • Einen Überblick über die vorhandenen Aktivitäten zur Nachwuchsförderung der unterschiedlichen Akteure in Sachsen-Anhalt gewinnen und
  • in der Diskussion mit den Beteiligten Empfehlungen für die künftige Aufgabenwahrnehmung und Arbeitsteilung entwickeln.

Mit der Beteiligung von HIS als externem Akteur wurde eine Außenperspektive auf die Nachwuchsförderung eröffnet, die in Form einer durch HIS angefertigten schriftlichen Expertise für Diskussionen, Verabredungen und Entscheidungen über die weitere Entwicklung der Nachwuchsförderung eine Basis bilden konnte. Es wurde empfohlen, im Nachgang zum Projekt die zu erwartenden Diskussionen in geeignetem Rahmen zu führen – etwa in einem vom WZW organisierten Workshop.

Ergebnisse:

Der Auftraggeber erhielt einen internen Abschlussbericht.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Harald Gilch