Menü

Freie Universität Berlin: Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz

Das von HIS für den Arbeitskreises "Arbeitssicherheit und Umweltschutz" der Universitätskanzler entwickelte und in dem gemeinsamen Projekt mit der TU Berlin evaluierte Konzept für Gefährdungsbeurteilungen nach § 5 Arbeitsschutzgesetz (in dem die besonderen organisatorischen Rahmenbedingungen von Forschung und Lehre berücksichtigt werden) wurde mit der FU Berlin (einschließlich Universitätsklinikum Benjamin Franklin) in einem weiteren Modellversuch erprobt. Hierbei kommt den Ergebnissen aus dem Fachbereich Medizin besondere Bedeutung bei.

Flächendeckend wurden Gefährdungen und Schutzmaßnahmen für alle Arbeitsbereiche mittels Erhebungsbogen in der FU Berlin ermittelt und von HIS nach Dateneingabe mit Hilfe einer Datenbank ausgewertet.

Die Erhebungsergebnisse wurden bezüglich des Erhebungskonzeptes sowie unter dem Aspekt der Sicherheitsarbeit am FB Humanmedizin/Universitätsklinikum Benjamin Franklin sowie am FB Veterinärmedizin evaluiert.

Veröffentlichungen

  • Projektbericht (Januar 2000) "Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz an der FU Berlin". Teilauswertung für FB Humanmedizin/Universitätsklinikum Benjamin Franklin (unveröffentlichtes Gutachten)

  • Projektbericht (September 2000) "Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz an der FU Berlin". Teilauswertung für Universitätsklinikum Benjamin Franklin ohne FB Humanmedizin/Universitätsklinikum Benjamin Franklin (unveröffentlichtes Gutachten).

Ihr Ansprechpartner

Joachim Müller