Menü

HIS:Magazin 3|2008 erschienen

Zur HIS-Publikation HIS:Magazin 3|2008

29.07.2008

Die Entwicklung des Studienabbruchs zeichnet sich durch anhaltende Disparitäten aus. Einerseits sind für eine Reihe von Studienbereichen relativ niedrige Quoten der Studienaufgabe von unter 10 % charakteristisch. Andererseits gibt es nicht wenige Studienbereiche, deren Abbruchrate bei 30 % und höher liegt.

Auch die Einbeziehung der Ab- und Zuwanderung aus bzw. in bestimmte Fächergruppen führt zu keiner generellen Änderung der jeweiligen Erfolgsbilanz, sondern verstärkt eher bestehende Tendenzen.

Im Leitartikel werden aktuelle Studienabbruchquoten behandelt, die HIS im Auftrag des BMBF auf der Basis des Absolventenjahrgangs 2006 ermittelt hat. Die dabei berechneten Werte beziehen sich vor allem auf das Abbruchverhalten der Studienanfänger von 1999 bis 2001.

Außerdem unter anderem Thema in der aktuellen Ausgabe: Erwerbsmobilität von Hochschulabsolventen, die Neue Hochschulsteuerung in Sachsen, Umweltschutz als Beitrag zur Profilbildung der Hochschule, HIS-Auslastungsuntersuchungen als Instrument für effektives Lehrflächenmanagement, ein Rückblick auf die HIS-Nutzertagung FSV/COB/BAU 2008 sowie Antworten auf die Frage: Können autonome Hochschulen Geld "verplempern"?

Mit dem vierteljährlich erscheinenden HIS:Magazin informiert die HIS Hochschul-Informations-System GmbH über aktuelle Entwicklungen in Hochschulwesen und -politik und besonders relevante Projekte in den HIS-Unternehmensbereichen Hochschul-IT, Hochschulentwicklung und im HIS-Institut für Hochschulforschung. Das HIS:Magazin präsentiert aus der großen Vielfalt an Hochschul-Themen ein ausgewähltes Sortiment, das sowohl für Entscheider/innen als auch für Mitarbeiter/innen in der Hochschulverwaltung von Belang ist.

Interessenten können das HIS:Magazin elektronisch abonnieren – unter http://listserv.his.de/cgi-bin/mailman/listinfo/magazin.

Pressekontakt

Katharina Seng