Menü

HIS:Magazin 2|2012 erschienen

Zur HIS-Publikation HIS:Magazin 2|2012

09.05.2012

Hirndoping unter Studierenden ist keineswegs so verbreitet, wie es Medienberichte der Vergangenheit suggerieren. Lediglich rund fünf Prozent der Studierenden betreiben Hirndoping, weitere fünf Prozent sind zu den sogenannten Soft-Enhancenden zu zählen.

Dies ist das Ergebnis der Studie „Formen der Stresskompensation und Leistungssteigerung bei Studierenden“ aus dem HIS-Institut für Hochschulforschung (HIS-HF). Die wesentlichen Befunde dieser ersten empirischen Untersuchung zum Hirndoping unter Studierenden stellt der Leitartikel des neuen HIS:Magazins vor. Demnach nehmen Studierende leistungssteigernde Substanzen in erster Linie ein, um Nervosität zu bekämpfen. Das zweitwichtigste Motiv ist die Leistungssteigerung.

Außerdem in der aktuellen Ausgabe des HIS-Magazins:

  • Arme Studierende – reiche Studierende: Unterschiede in der Finanzkraft von Studierenden verschiedener europäischer Länder
  • Innovative Wirkungsforschung für innovatives Projekt: Studienmodelle individueller Geschwindigkeit in Baden-Württemberg
  • Die Berufserfahrenen kommen! Rückblick auf die Auftaktveranstaltung der neuen BMBF-Initiative „ANKOM – Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung“ am 29.02.2012 in Berlin
  • Flächenmanagement und Organisationsentwicklung
  • Der Sudoku-Effekt: Rezension der gleichnamigen Streitschrift von Stefan Kühl
  • Gastbeitrag: Zu neuen Ufern. Die Einführung der HISinOne-Business Intelligence (BI) an der Hochschule Harz

Mit dem vierteljährlich erscheinenden HIS:Magazin informiert die HIS Hochschul-Informations-System GmbH über aktuelle Entwicklungen in Hochschulwesen und -politik und besonders relevante Projekte in den HIS-Bereichen Hochschul-IT, Hochschulentwicklung und im HIS-Institut für Hochschulforschung. Das HIS:Magazin präsentiert aus der großen Vielfalt an Hochschul-Themen ein ausgewähltes Sortiment, das sowohl für Entscheider(innen) als auch für Mitarbeiter(innen) in der Hochschulverwaltung von Belang ist.

Interessenten können das HIS:Magazin elektronisch abonnieren – unter http://listserv.his.de/cgi-bin/mailman/listinfo/magazin.

Pressekontakt

Katharina Seng