Menü
HIS-HE

Qualitätspakt Lehre: Wissenstransfer in und mit der CAU Kiel

04.12.2017

Der Qualitätspakt Lehre setzt auf vielen Ebenen in den Hochschulen Impulse für eine dynamischere Entwicklung des Lehrangebots. Ein wichtiges Element für eine nachhaltige Entwicklung der aufgebauten Strukturen und der entfalteten Dynamik ist der lebendige Austausch zwischen allen Beteiligten. 

Dafür haben sich mittlerweile vielfältige Formate etabliert. Um Ideen für die Gestaltung von Lehrveranstaltungen, hochschuldidaktische Konzepte, neue Lehrinhalte, studentische Projekte etc. zu präsentieren und (hochschul-)öffentlich zur Diskussion zu stellen, veranstalten viele Hochschulen regelmäßig den Tag der Lehre. Am 8. Dezember ist es an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) so weit. Eröffnet wird der Tag der Lehre mit einem Fachgespräch, bei dem Dr. Georg Jongmanns vom HIS-Institut für Hochschulentwicklung zusammen mit Prof. Dr. Ilka Parchmann (Vizepräsidentin der CAU), Dr. Oliver Grundei (Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Schleswig-Holstein) und Prof. Dr. Philipp Pohlenz (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) die Bedingungen einer nachhaltig innovativen Lehre diskutieren werden.

Der Tag der Lehre wird von „PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen“ durchgeführt, dem Qualitätspakt Lehre-Projekt an der CAU. Bereits am 7. Dezember trifft sich der prominent zusammengesetzte externe PerLe-Beirat. Neben Prof. Dr. Manfred Prenzel (ehem. Vorsitzender des Wissenschaftsrats) und Prof. Dr. Karin Donhauser (Vorsitzende des QPL-Auswahlgremiums) kann auch Georg Jongmanns von HIS-HE seine Expertise zu möglichen Entwicklungsperspektiven der vielfältigen geförderten Maßnahmen einbringen. Ein lebendiger Wissenstransfer ist nicht nur die Grundlage für die dynamische Entwicklung der Lehre in den Hochschulen. Er ist auch eine wichtige Voraussetzung für die Gestaltung der Rahmenbedingungen.

MWK Niedersachsen: Personelle Nachhaltigkeit in der Lehre

Externer Beirat „PerLe – Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen“

Nähere Auskünfte

Georg Jongmanns

Pressekontakt

Katharina Seng