Menü
HIS-HE

HIS-HE-Tagung „Strategische Entwicklung von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften“ am 5./6. September 2017 in Hannover

HAW profilieren sich mit praxisnaher Lehre und anwendungsorientierter Forschung

07.08.2017

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften haben ihr spezifisches Profil praxisnaher Lehre und anwendungsorientierter Forschung in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und sind mit den Fachhochschulen der Gründungsphase schon lange nicht mehr vergleichbar; sie haben auch als Hochschultyp einen intensiven Prozess der Weiterentwicklung durchlaufen. Im Fokus der Tagung „Strategische Entwicklung von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften“, die das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. (HIS-HE) am 5./6. September 2017 in Hannover ausrichtet, stehen daher „Innovative Tendenzen in Internationalisierung, Transfer und Rekrutierung von ProfessorInnen“.

In der Lehre haben die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) ihr Fächerspektrum analog den Empfehlungen des Wissenschaftsrates in Breite und Tiefe enorm ausgeweitet. Die hohe Attraktivität ihrer Studiengänge ergibt sich nicht zuletzt aus einer praxisnahen Ausbildung, die Studierende im Normalfall zu einem weitgehend unproblematischen Berufseinstieg verhilft.

Gleichzeitig sind sie in der Forschung sehr erfolgreich gewesen, dies zeigt sich unter anderem in gestiegenen Drittmitteln, der Anmeldung von Patenten und den Kooperationen mit der Industrie sowie den Erfolgen im Programm der Innovativen Hochschule der Bundesregierung. Als Konsequenz daraus hat Hessen als erstes Bundesland Hochschulen für Angewandte Wissenschaften die Möglichkeit eröffnet, das Promotionsrecht für forschungsaktive Bereiche nach spezifischer Akkreditierung zu beantragen. Zwei Promotionszentren sind in der Zwischenzeit vom Ministerium genehmigt worden.

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sind aufgefordert, sich aktuellen Herausforderungen und gesellschaftlichen Veränderungen zu stellen. Neben der Diskussion weiterer Perspektiven sollen die Entwicklungstendenzen der letzten Jahre u. a. entlang der folgenden Fragen diskutiert werden:

  • Internationalisierung: Welche Herausforderungen sind mit den Internationalisierungstendenzen im Hochschulwesen verbunden? Wie können Hochschulen für Angewandte Wissenschaften angemessen auf diese Entwicklungen reagieren? Welche Bedeutung hat eine Internationalisierungsstrategie für HAW?
  • Personalrekrutierung: Wie können Hochschulen für Angewandte Wissenschaften mit den Problemen bei Rekrutierung von ProfessorInnen umgehen? Welche Möglichkeiten bieten sich Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, neue Wege zu gehen, um möglichst qualifizierte ProfessorInnen zu gewinnen?
  • Forschungstransfer: Welche Bedeutung haben Hochschulen für Angewandte Wissenschaften für die Regionalentwicklung? Wie müsste eine Deutsche Transfergemeinschaft aufgestellt sein, um den Forschungs- und Technologietransfer zwischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und KMU’s entscheidend zu stärken? Wie lassen sich in diesem Zusammenhang Win-Win-Situationen zwischen Hochschule und Unternehmen gestalten?

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder von Dekanaten und Hochschulleitungen aus Hochschulen für Angewandte Wissenschaften sowie an MitarbeiterInnen aus den Bereichen Hochschulentwicklung, Hochschulsteuerung sowie Organisations- und Personalentwicklung.

Programm und Anmeldung