Menü

Beitrag zur nutzerorientierten Entwicklung eines digitalen Studienassistenten von Universität Osnabrück und HIS-HE ausgezeichnet

27.10.2021

Ein Beitrag, den ein Projektteam von Universität Osnabrück und HIS-Institut für Hochschulentwicklung (HIS-HE) gemeinsam im Rahmen des SIDDATA-Projekts bei der CELDA 2021, 18th International Conference on Cognition and Exploratory Learning in Digital Age (13. bis 15. Oktober 2021) eingereicht hat, ist mit einem von drei vergebenen „Best Paper Awards“ ausgezeichnet worden. Wie Tagungsleiter Demetrios G. Sampson, Dirk Ifenthaler und Pedro Isaías bei der „Awards Ceremony“ am letzten Tag der Online-Konferenz bekannt gaben, war das internationale Organisationskomittee im Rahmen eines Blind Review-Verfahrens zu der Einschätzung gelangt, dass „dieser Beitrag den höchsten Anforderungen entspricht“.

Gegenstand des gemeinsamen Beitrags „Towards a User Focused Development of a Digital Study Assistant through a Mixed Methods Design“ war die Vorstellung eines Prototyps des digitalen Studienassistenten, der im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojekts SIDDATA mit dem Ziel entwickelt wird, individuelle Lernprozesse mittels Recommender-Modulen zu unterstützen. Der Prototyp des digitalen Studienassistenten wird an der Universität Osnabrück, der Leibniz Universität Hannover sowie der Universität Bremen eingesetzt. Im Rahmen des Beitrags wurden unter anderem die Maßnahmen zur Evaluierung des Prototyps vorgestellt, die von HIS-HE auf Grundlage eines Mixed-Methods-Design-Ansatzes durchgeführt wurden. Der Preprint des Beitrags kann hier angesehen werden.

Beteiligt an dem Beitrag waren Katharina Schurz, die den Vortrag am 13. Oktober 2021 hielt, Felix Weber (beide Zentrum für Digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik, virtUOS, Universität Osnabrück), Johannes Schrumpf (Institut für Kognitionswissenschaft, Universität Osnabrück), Dr. Maren Lübcke, Funda Seyfeli und Dr. Klaus Wannemacher (letztere HIS-Institut für Hochschulentwicklung).

Informationen zum Projekt

Verbundprojekt SIDDATA

Pressekontakt

Katharina Seng