Menü
HIS-HE

Landesliegenschaftsmanagement im Hochschulbereich

Der größte Teil der Hochschulliegenschaften befindet sich derzeit im Eigentum der Länder. Daraus ergeben sich Aufgaben im Rahmen des Liegenschaftsmanagements, die außer von Hochschulen auch von Ministerien und nachgeordneten Institutionen wahrgenommen werden. Dabei entstehen zwangsläufig Schnittstellen zwischen den verschiedenen beteiligten Organisationseinheiten, die genau benannt und Aufgaben genau zugewiesen sein müssen, um einen reibungslosen und erfolgreichen Ablauf der Prozesse und Aufgaben zu ermöglichen. Zudem ist seitens der Eigentümer der Liegenschaften – hier der Länder, vertreten durch die Ministerien – ein Gesamtüberblick über Anzahl, wertmäßigen Zustand und Nutzung der Liegenschaften unerlässlich. Aus dem Gesamtüberblick ergeben sich wiederum Aufgaben auch hinsichtlich der Finanzierung und der Mittelverteilung auf die Liegenschaften durch die Eigentümer. HIS-HE unterstützt die Ministerien und die nachgeordneten Institutionen sowie die Hochschulen bei der Organisation des Landesliegenschaftsmanagements insbesondere zu folgenden Themen:

  • Zuständigkeiten im Liegenschaftsmanagement
  • Hochschulbauorganisation
  • Finanzierung des Werterhalts
  • Flächensteuerung und Infrastrukturkosten

Neben der fachlichen Expertise wie Studien und Gutachten unterstützen wir durch Moderation und fachliche Begleitung von landes- und hochschuleigenen Arbeitsgruppen sowie die Durchführung von Workshops oder Erhebungen.

Laufend (Auswahl)

Grundlagenprojekt: Richtlinien für Bau- und Gebäudemanagement von Hochschulgebäuden und dazugehörige Ausgabenpositionen den Landeshaushalten (Ländervergleich)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT): Untersuchung im Bereich des universitären Hochschulbaus – Evaluation der Experimentierphase am Campus Ost

Abgeschlossen (Auswahl)

2014
2013
2012
2011
2003

Grundlagenprojekt: Hochschulisches Liegenschafts- und Flächenmanagement in ausgewählten europäischen Ländern

2001

Niedersachsen: Flächen niedersächsischer Hochschulen im Kontext der Errichtung eines integrierten Liegenschafts-, Bau- und Gebäudemanagements des Landes Niedersachsen

2016

2015

Wahrnehmung von Bauherrenaufgaben durch Hochschulen

Vortrag auf der ATA-Tagung am 29. Mai 2015 in Magdeburg

2014

2013

2012

2008

Lohnt sich PPP im Hochschulsektor?

Vortrag am 14. November 2008 auf der Tagung "Hochschulmanagement" der Financial Times Deutschland

2007

Lebenszyklusansatz im Hochschulliegenschaftsmanagement-Bedingung für PPP?

In Bauhaus-Universität Weimar (Hrsg.), Workshop PPP-Eignung und Vorgehensweise bei Hochschulprojekten (S. 1-15). Weimar: Bauhaus-Universität Weimar

2006

Öffentlich-private Kooperationen im Hochschulbau

CityPartner: öffentliche Projekte entwickeln, finanzieren, betreiben(3), 34-35.

2005

Neue Initiativen im Gebäudemanagement-Effizienzgewinn durch Kooperation

Vortrag auf der ATA-Tagung in München am 08.04.2005

2004

2003

2002

2001

2000

1998

1996

Alternative Verfahren der Planung und Finanzierung von Hochschulbauten

Dokumentation der HIS-Veranstaltung am 7. und 8. November 1995 in Hannover.

1995

1993

1989

1988

1986

Bestandserhaltung von Hochschulgebäuden

HIS-Kurzinformation B3/1986