Menü

Marktstammdatenregister für den Strom- und Gasmarkt

Registrierung von Strom- und Gaserzeugungsanlagen, Anlagenbetreibern, Netzbetreibern und Energielieferanten
im Rahmen der Meldepflichten für den Strom- und Gasmarkt

Das Markstammdatenregister ist ein Register für den Strom- und Gasmarkt in Deutschland. Alle Strom- und Gaserzeugungsanlagen sowie die Stammdaten von Anlagenbetreibern, Netzbetreibern und Energielieferanten sind dort zu registrieren. Das Marktstammdatenregister ist neu und dient dazu, unterschiedliche  Meldepflichten des Strom- und Gasmarktes zu bündeln und ggf. auch zu vereinfachen. Alle Akteure des Strom- und Gasmarkts sind verpflichtet, sich selbst und ihre Anlagen zu registrieren. Bestandsanlagen müssen neu registriert werden, auch wenn sie bereits bei der Bundesnetzagentur gemeldet sind. Betroffen sind konventionelle Kraftwerke, Windenergieanlagen, Solaranlagen, KWK-Anlagen, ortsfeste Batteriespeicher und Notstromaggregate sowie Akteure des Strom- und Gasmarktes wie z. B. Netzbetreiber und Strom- und Gashändler. In der Pflicht sind daher auch viele Hochschulen und Forschungseinrichtungen etc. Die Registrierung und die Beachtung der vorgesehenen Fristen (zwei Jahre bei Altanlagen und ein Monat bei Neuanlagen) sind die Voraussetzung für Zahlungen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz oder dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz.

Weitere Informationen