Menü
HIS-HE

Benchmarking

Seit nunmehr fünfzehn Jahren unterstützt HIS-HE Benchmarkings von und zwischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Benchmarking wird dabei als ein wirksames Instrument zur Begleitung von Qualitäts- und Organisationsentwicklung, wobei im Mittelpunkt der systematische Vergleich von Hochschulen/Forschungseinrichtungen und das „Lernen voneinander“ angesehen. Im Ergebnis bietet das Benchmarking den Hochschulen und Forschungseinrichtungen:

  • Ein wirksames Instrument zur Verbesserung aller Prozesse
  • Eine Möglichkeit, im Austausch die besten Praktiken zu identifizieren und von anderen zu lernen
  • Einen strukturierten Überblick sowie Vergleich von Ressourcen und Kosten
  • Eine Datengrundlage für Zielmarken
  • Eine Unterstützung bei der strategischen Ausrichtung
  • Einen partnerschaftlichen Kreis, um Kontakte zu anderen Hochschulen/Forschungseinrichtungen zu vertiefen
  • Einen Vergleich mit anonymisierten Referenzdaten

Benchmarkings sind als "Benchmarking-Club" mit mehreren Partnern oder auch für eine einzelne Einrichtung anhand von anonymisierten Referenzdaten möglich. Grundsätzlich lassen sich zwei (auch miteinander kombinierbare) Verfahren unterscheiden:

  • Ein kennzahlenorientiertes Benchmarking liefert den Teilnehmenden eine Antwort auf die Frage: Wo steht die Hochschule oder die Forschungseinrichtung im Vergleich zu anderen?
  • Die Teilnehmenden an einem qualitativen Benchmarking analysieren detailliert ausgewählte Prozesse oder zum Beispiel Handlungsstrategien, definieren „Best Practices“ und leiten konkrete Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Prozesse sowie Optimierungsstrategien ab.

HIS-HE kann auf die Erfahrung aus Projekten an mehr als 100 wissenschaftlichen Einrichtungen und sieht sich als erste Adresse für Benchmarkings im Hochschulbereich.

Anwendungs- bzw. Gegenstandsbereiche sind u. a.:

  • Hochschulstrategie und Steuerung
  • Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung
  • Kernprozesse in Forschung und Lehre
  • Verwaltungs- und Dienstleistungsaufgaben
  • Bau- und Gebäudemanagement
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Gesundheitsförderung
  • Energie- und CO2-Benchmarking

Laufend (Auswahl)

Benchmarking: Facility Management der Humboldt-Universität Berlin, Universität Wien und ETH Zürich

Benchmarking: Good Practice Arbeitssicherheit an deutschen Hochschulen

Abgeschlossen (Auswahl)

2016
2015
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2004
2003

Benchmarking: Hochschulverwaltung der niedersächsischen Universitäten

2015

Kosten im Gebäudemanagement-Überblick und Erfahrungen aus dem Benchmarking

Vortrag auf dem HIS-HE-Forum Gebäudemanagement am 10./11. März 2015 in Hannover

2014

2013

Empfehlungen zur Gestaltung von Berufungsverfahren an Musikhochschulen-Erkenntnisse aus dem BenchmarkingClub Musikhochschulen

Vortrag im Rahmen des Treffens der Kanzlerinnen und Kanzler der deutschen Musikhochschulen an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

2011

Qualitätssicherung in Berufungsverfahren unter Gleichstellungsaspekten

Wissenschaftlerinnen-Rundbrief, Schwerpunkt: Wege in die Wissenschaft, 3/2011, 10-12

2010

Benchmarking zur Unterstützung der Leitungsaufgaben und als Hilfe für die operativen Prozesse

Vortrag am 16.03.2010 auf dem 3. Forum Gebäudemanagement, Hannover

2009

HIS-Benchmarking im Gebäudemanagement

Vortrag am 05.06.2009 auf der ATA-Tagung an der Universität Salzburg

2008

Benchmarking im Gebäudemanagement: Kennzahlen und mehr

Vortrag auf der ATA-Tagung in Mainz am 15.05.2008

2007

Organisation und Umsetzung von Benchmarking-Prozessen

Vortrag am 22. März 2007 auf der Tagung des Forschungsverbunds Berlin e. V. in Netzeband.

Supportprozesse im Personalwesen

Forum Hochschule 06|2007

2005

Benchmarking von Hochschulverwaltungen

HIS-Kurzinformation B5/2005